• banner_01.jpg
  • banner_02.jpg
  • banner_03.jpg
  • banner_04.jpg
  • banner_05.jpg
  • banner_06.jpg
  • banner_07.jpg
  • banner_08.jpg
  • banner_09.jpg
  • banner_10.jpg
  • banner_11.jpg
  • banner_12.jpg
  • banner_13.jpg
  • banner_14.jpg
  • banner_15.jpg
  • banner_16.jpg
  • banner_17.jpg
  • banner_18.jpg
  • banner_19.jpg
  • banner_20.jpg
  • banner_21.jpg
  • banner_22.jpg
  • banner_23.jpg
  • banner_24.jpg
  • banner_25.jpg
  • banner_26.jpg

w konzert 17 banner

OHG-Schüler zaubern ein musikalisches Weihnachtsfest auf die Bühne

Die Zuhörer in der vollbesetzten katholischen Kirche „Zur Heiligsten Dreifaltigkeit“ durften am 17.12.2018 ein besinnliches und schwungvolles Weihnachtskonzert erleben. Über 250 Schüler des OHG zauberten ein musikalisches Weihnachtsfest auf die Bühne.

Das Konzert wurde traditionell von der Bläserklasse eröffnet. Die zwölf Fünftklässler, die erst seit September ihr Blasinstrument lernen, stimmten mit ihren festlich vorgetragenen Weihnachtsliedern auf das Konzert ein.

Das Unterstufenorchester begeisterte mit Purcells „Rondeau“ und „Air“ sowie Vivaldis „Winter“ (2. Satz). Besonders hervorzuheben ist dabei, dass die Solovioline für Vivaldis Winter aus den eigenen Reihen des Orchesters stammte: Der erst 15-jährige Darius Kammawie verzauberte das Publikum mit seinem samtig-weichen Violinklang und musizierte souverän und auswendig mit dem großbesetzten Unterstufenorchester.

Der Unterstufenchor gab schwungvolle, englische Weihnachtslieder zum Besten. Begleitet von Gitarre, Akkordeon und Washboard brachte der Chor eine fröhliche Weihnachtsstimmung in die Kirche. Mila Xu überzeugte dabei als Solistin.

Der Oberstufenchor beeindruckte mit seinen mehrstimmigen und musikalisch vorgetragenen Werken unterschiedlicher Stilrichtungen. Die Sopranstimmen strahlten regelrecht in Bachs „Brich an, o schönes Morgenlicht“. Auch das Wechselspiel zwischen Solisten und Chor in „You raise me up“ wurde bravourös umgesetzt.

Den krönenden Abschluss bildete das Weihnachtsmusical „Der Weihnachtsgast“ von Uli Führe, gesungen und gespielt von 100 Fünftklässlern. Es erzählt die Geschichte einer Familie, bei der es im Stress der Vorweihnachtszeit ständig zu Streit kommt. Erst durch den Besuch des „Weihnachtsgasts“ lernt sie, wie leicht es eigentlich ist, freundlich zueinander zu sein. Wild und stimmgewaltig beim „Streitlied“, zart und leise beim „Versöhnungslied“ präsentierte sich dabei der Chor der 100 Fünftklässler. Besonders beeindruckten die jungen Schauspieler, die textsicher und unterhaltsam die Szenen gestalten.

Begleitet wurden die jungen Sängerinnen und Sänger von der Band-AG. Gewohnt souverän steuerten die Musiker Schwung und Pep hinzu.

Das von allen Musik-AGs gemeinsam gesungene „Amen“ bildete einen großartigen Abschluss des Weihnachtskonzertes. Schulleiter Mario Lietzau bedankte sich abschließend bei allen Schülerinnen und Schülern und ihren Musiklehrern Frau Kampmann, Frau Küffner, Frau Niehaves, Frau Spiegel, Herr Prinz, Herr Dipper und Herr Schmelcher (Musikschule) für den großartigen Abend.

 

wk_01.jpgwk_02.jpgwk_03.jpgwk_04.jpgwk_05.jpgwk_06.jpgwk_07.jpgwk_08.jpgwk_09.jpg

Speiseplan KUBINO

(Sie müssen für die Links zu den Speiseplänen noch ein wenig nach unten scrollen...)

knh logo rgb pos

Es wurden bereits

6071,38 Euro

für unsere Patenkinder gespendet