Seit dem Schuljahr 2020/2021 wird das Coaching von Schüler und Schülerinnen in Klassenstufe 6 und 9 projektiert und versuchsweise durchgeführt. Hierzu sollen im ersten Halbjahr zunächst die theoretische Einarbeitung sowie das Erstellen von geeigneten Fragebögen im Vordergrund stehen und im zweiten Halbjahr dann das direkte Coaching mit einzelnen Schülern und Schülerinnen.

Dabei geht es vor allem darum, den Schülern und Schülerinnen eine ausführliche individuelle Begleitung parallel zum Schulalltag anzubieten. Hier sind je nach Klassenstufe unterschiedliche thematische Schwerpunktsetzungen möglich. Während in Klasse 6 die Steuerung von Lernprozessen und das „Lernen lernen“ sowie die eigene Selbstregulierung im Vordergrund stehen, liegt in Klassenstufe 9 der Fokus auf einem achtungsvollen Umgang mit sich selbst und der Entwicklung einer eigenständigen Persönlichkeit.

Neben dem Aufbau einer persönlicheren Beziehung zwischen Coach (Lehrerkraft) und Coachee (Schülerin oder Schüler) und der (Re-)Evaluation gruppendynamischer Prozesse wie Klassenklima oder Konfliktpotenzial ermöglicht das Coaching auch den Coachees bessere Skills zum selbstregulierten Lernen bereitzustellen, damit die Kinder und Jugendliche selbst Experte ihrer eigenen Problemlösung werden.

Über das Schuljahr werden drei bis vier „Entwicklungsgespräche“ individuell mit den Schülern und Schülerinnen geführt, bei denen selbstreflektiv, aber auch fremdreflektiv über schulische Entwicklungen gesprochen wird und der Coach ihnen eine andere als ausschließlich notentechnische Rückmeldung über Lernentwicklung und Lernerfolg, aber auch den Steinen, die diesem möglicherweise noch im Weg liegen, zu geben.

Insbesondere in Hinblick auf das selbst verordnete Leitbild der Schule mit der Zielsetzung, „[Schülerinnen und Schüler] mit den Fertigkeiten und Kenntnissen aus[zu]statten, die sie für ihr eigenes Leben und für die Mitgestaltung der Gesellschaft brauchen“, ermöglicht das Coaching genau das: den Schülerinnen und Schülern Fertigkeiten und Kenntnisse an die Hand zu geben, die individuell auf sie zugeschnitten sind und sie in ihrer individuellen Entwicklung optimal fördern und fordern.